30 Jahre Roland: „Ihre Container sind unsere Herausforderung!“

Veröffentlicht von: textwerk
Veröffentlicht am: 25.09.2012 08:56
Rubrik: Logistik & Verkehr


(Presseportal Pressefeuer) - Wien, 24. September 2012. Es war im Jahr 1982, als der Wiener Spediteur Heinz Gutjahr gemeinsam mit einem Partner aus Bremen die Roland Spedition an den Start schickte und somit den Grundstein für die mittlerweile 30 Jahre währende Erfolgsgeschichte des Unternehmens legte. Dieses Jubiläum wurde am Freitag, dem 21. September 2012, gemeinsam mit Geschäftspartnern, Freunden und Branchenvertretern im Vienna Cricket and
Football Club gefeiert. Bereits Mitte der 1980er Jahre erkannte der Firmengründer die
Zeichen der Zeit und stieg im damaligen Nischenmarkt Container Operating ein, um die
Verkehrswege Straße und Schiene zu kombinieren und den Transport von Waren so rasch, sicher, kostengünstig und umweltschonend wie möglich zu gestalten. Eine Strategie, die sich bewähren sollte. Denn bald schon setzte die sogenannte Containerrevolution ein und der
Containermarkt begann dynamisch zu wachsen. Heute werden rund 70% aller Stückgutfrachten in derartigen Großraumbehältern transportiert. Allein die Roland Spedition
GmbH wickelte vergangenes Jahr von ihrer Firmenzentrale in Schwechat bei Wien sowie
von ihrer Salzburger Niederlassung aus insgesamt 80.000 Containerbewegungen ab
(125.000 TEU/Twenty-foot Equivalent Unit). „Damit sind wir der größte private und
unabhängige Container Operateur Österreichs“, freuen sich die beiden Geschäftsführer
Christian Gutjahr und Mag. Nikolaus Hirnschall, die im Jahr 2005 das Ruder und jeweils 50% der Firmenanteile der Roland Spedition GmbH übernommen haben.

„Qualitatives Wachstum“ im Fokus
Aber auch die Zusammenarbeit mit TFG Transfracht, die Ende der 1990-er Jahre besiegelt wurde, hat sich als äußerst positiv für die Entwicklung des heimischen
Speditionsunternehmens erwiesen. „Dadurch konnte die Quasimonopolstellung der ICF
Gruppe mehr oder weniger aufgebrochen werden“, erinnert sich Christian Gutjahr. Mag. Nikolaus Hirnschall verweist zudem auf die sehr hohen Qualitätsstandards in sämtlichen Bereichen der Roland Spedition GmbH. In diesem Zusammenhang erwähnt er vor allem auch das 46-köpfige Team seines Unternehmens, das den von der Geschäftsführung ausgegebenen Leitsatz „Service ist alles“ auch tatsächlich lebt und umsetzt. „Es sind schließlich die Menschen, die eine Unternehmung ausmachen“, ist er überzeugt. Eine Überzeugung, die auch Christian Gutjahr teilt, und die letztendlich auch für die hierarchisch flache Struktur des Container Operateurs verantwortlich ist. „Wir arbeiten als ein Team“, betonen die beiden Roland-Geschäftsführer. Obwohl sie überzeugt sind, dass der kombinierte Verkehr in Europa weiter wachsen wird, setzen Christian Gutjahr und Mag. Nikolaus Hirnschall „auch in Zukunft nicht auf bedingungslose Expansion, sondern auf qualitatives Wachstum“. In diesem Sinn wird neben dem reichhaltigen Schulungsangebot für Mitarbeiter auch weiterhin in den kontinuierlichen Ausbau respektive die Weiterentwicklung der eigenen Informations- und Tracking-Software investiert. „Man muss die permanent wachsende Informationsflut im Griff behalten, um auch in Zukunft optimal auf die individuellen Bedürfnisse der jeweiligen Kunden eingehen zu können“, erläutert Christian Gutjahr. Sein Motto für die Zukunft: „Ihre Container sind unsere Herausforderung!“ Werte wie
Unabhängigkeit und Neutralität werden aber auch künftig oberste Priorität für die Roland
Spedition GmbH haben, betont Mag. Nikolaus Hirnschall.

400 Gäste feierten 30. Geburtstag von Roland
Um ca. 15 Uhr folgte der Anpfiff des Kleinfeld-Fußballturniers, bei dem folgende zehn Teams gegeneinander antraten: Panalpina on 6 Continents (Panalpina Welttransport GmbH), die Maersk Blue Stars (Maersk Österreich GmbH), Safe Runner & Guests (SAFE Shipping GmbH), FC Lokomotive Inzersdorf (Wiener Lokalbahnen Cargo GmbH), MSC Austria
(Mediterranean Shipping Company (Austria) GmbH), die Containerfreaks (WienCont
Container Terminal Gesellschaft m.b.H.), die cargo partner old boys (cargo-partner GmbH),
das Team DHL (DHL Global Forwarding (Austria) GmbH) sowie das Team Einzelkämpfer
und, last but not least, der Jubilar selbst, das Team Roland. Nach dem sportlichen
Wettkampf wurden die rund 400 geladenen Gäste von den beiden Roland-Geschäftsführern
Christian Gutjahr und Mag. Nikolaus Hirnschall im Festzelt willkommen geheißen, wo dann auch die Sieger-Teams geehrt wurden. Einen Platz auf dem Stockerl sicherten sich die Containerfreaks auf Platz eins, vor dem Team Roland auf Platz zwei und den cargo partner old boys auf dem dritten Platz. Gefeiert und getanzt – zum Dancefloor-Beat von DJ R.O.S.A. – wurde bis in die frühen Morgenstunden. Durch den Abend führte der bekannte Comedian, Kabarettist, Parodist, Stimmenimitator und Entertainer Alex Kristan.

Über die Roland Spedition GmbH
Gegründet wurde die Roland Spedition im Jahr 1982 von Heinz Gutjahr. Seit 2005 wird das
Unternehmen im Herzen Europas von den beiden Gesellschaftern Christian Gutjahr (Sohn
des Firmengründers) und Mag. Nikolaus Hirnschall, die beide je 50% der Anteile halten, geleitet. Die Haupttransportachse für die Roland Spedition ist die Verbindung großer europäischer Seehäfen wie Hamburg, Bremerhaven, Rotterdam, Antwerpen oder Triest und Koper mit den wichtigsten Terminals in Österreich wie Wien, Linz oder Salzburg. Dazu
kommen Transporte zu Hinterlandterminals in Ungarn, Tschechien, der Slowakei und
weiteren EU-Ländern. Jährlich wickelt die Roland Spedition rund 125.000 TEU ab. Dabei
setzt das Speditionsunternehmen mit Firmenzentrale in Schwechat bei Wien und einer Niederlassung in Salzburg auf starke, verlässliche und international angesehene Partner wie etwa die Privatbahn WLB Cargo.

Pressekontakt:

Mag. Nikolaus Hirnschall
Geschäftsführer
nikolaus.hirnschall@rolsped.com
Tel.: +43 1 728 37 43 – 18

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht Pressefeuer verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.