Certified Lawyer´s Assistant

Veröffentlicht von: Hans Soldan GmbH
Veröffentlicht am: 20.11.2014 14:00
Rubrik: Weiterbildung & Schulungen


(Presseportal Pressefeuer) - Neuer Qualifikationslehrgang für Kanzleimitarbeiter. Soldan startet in Kooperation mit ISAR Fachseminare innovative Qualifikationslehrgänge für Kanzleimitabeiter ohne berufsspezifische Vorbildung

Essen, 20. November 2014*****Seit einigen Jahren gibt es Bestrebungen vor allem seitens einiger international ausgerichteter Wirtschaftskanzleien, das Berufsbild mehr an die heutigen Erfordernisse sowie die moderne Bürokommunikation anzupassen. Deshalb bietet Soldan einen Qualitfikationslehrgang zum Certified Lawyer`s Assistant an. Das Konzept bietet Mitarbeitern in Rechtsanwaltskanzleien ohne berufsspezifische Vorbildung die Möglichkeit, sich zu einem/r zertifizierten Rechtsanwalts-Assistenten/in weiterzubilden. Der Lehrgang eignet sich auch als Aufbau- oder Wiedereinstiegsstudium für RA-Fachangestellte, Notarfachangestellte, Patentanwaltsfachangestellte sowie Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte, die aufgrund von Elternzeit, anderweitiger zwischenzeitlicher Beschäftigung oder aber Tätigkeit für eine einzelspezialisierte Kanzlei entsprechenden Fortbildungsbedarf haben.

"Kanzleien beklagen zunehmend die Schwierigkeit, qualifiziertes Fachpersonal zu finden. Englische Sprachkenntnisse, die in vielen Kanzleien dringend benötigt werden, sind beim Personal oft nicht oder nur schlecht vorhanden. In den vergangenen Jahren konnte daher die Tendenz beobachtet werden, dass verstärkt Fremdsprachenkorrespondenten/innen, Europasekretärinnen oder andere Quereinsteiger eingestellt wurden. Diesen wiederum fehlt oft das nötige fachliche Wissen", erklärt René Dreske, Geschäftsführer der Hans Soldan GmbH.

Die Ausbildung erfolgt zum einen in Präsenzphasen, aber auch in interaktiven Online-Seminaren mit insgesamt 108 Unterrichtsstunden. Den Teilnehmern wird zudem eine virtuelle Plattform zum regelmäßigen Austausch zur Verfügung gestellt. Den Abschluss bildet eine Online-Prüfung, in der die fachgebundenen Themen in drei Prüfungen von jeweils 60 Minuten geprüft werden. Diese Form des integrierten Lernens bietet die Möglichkeit, die Abwesenheitszeiten in der Kanzlei auf ein notwendiges Maß zu reduzieren und spart Reisezeiten und -kosten der Teilnehmer.

In 2015 sind Lehrgänge in München, Düsseldorf, Frankfurt und Berlin geplant.

Bei dem Lehrgang handelt es sich nicht um eine Ausbildung nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG), sondern vielmehr eine privat-wirtschaftliche Zusatzausbildung für Mitarbeiter in Rechtsanwaltskanzleien, die die mit diesem Lehrgang angebotenen Inhalte für eine fachkompetente Bearbeitung benötigen.

Weitere Informationen unter www.soldan.de/cla

Pressekontakt:

GBS-Die PublicityExperten
Alfried Große
Am Ruhrstein 37c 45133 Essen
0201-8419594
ag@publicity-experte.de
http://www.publicity-experte.de

Firmenportrait:

Über Soldan:

Die Hans Soldan GmbH ist der führende Anbieter für Rechtsanwälte, Notare, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer in den Bereichen Kanzleibedarf, Kanzleiwissen, Kanzleimarketing und Kanzleiorganisation. Neben Fachprodukten, Fachliteratur und Datenbanken werden allgemeiner Bürobedarf, Seminare und Weiterbildung sowie zahlreiche Dienstleistungen wie Sekretariatsservice oder Aktenmanagement angeboten. Als Branchen-Spezialist kennt Soldan die besonderen Anforderungen der Kanzleien und bietet für alles eine gute Lösung.

Über die gemeinnützige Hans Soldan Stiftung wird durch die Vergabe von Fördergeldern an universitäre Einrichtungen und Institutionen der Anwaltschaft die praxisorientierte Aus- und Fortbildung von Rechtsanwälten, Notaren und deren Mitarbeitern gefördert. Das Soldan Institut für Anwaltmanagement e. V. erforscht als unabhängige Einrichtung die Strukturentwicklung der Anwaltschaft und die sich hieraus ergebenden Bedingungen für eine erfolgreiche und zukunftsorientierte Tätigkeit von Anwaltskanzleien.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht Pressefeuer verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.