Tierrettung Friesland voll im Zeitplan

Veröffentlicht von: Adenion
Veröffentlicht am: 08.05.2015 13:18
Rubrik: Vereine & Verbände


(Presseportal Pressefeuer) - Nach der offiziellen Gründungsversammlung wurde zwischenzeitlich beim Amtsgericht Oldenburg die Eintragung in das Vereinsregister beantragt. Zeitgleich wurde beim Finanzamt in Wilhelmshaven die Anerkennung der Gemeinnützigkeit beantragt, damit die Tierrettung Friesland zukünftig auch Spendenquittungen ausstellen darf.

Die weitere Planung des Dienststartes für den tierischen Rettungsdienst läuft ebenfalls auf Hochtouren. Derzeit werden zwei Fahrzeuge, die zunächst aus den privaten Beständen der Mitglieder kommen, zu sogenannten First Responder - Fahrzeugen umgerüstet. Dies bedeutet, dass die Fahrzeuge über eine umfangreiche medizinische Grundausstattung, entsprechende Transportboxen sowie diverses Zubehör für Notfälle aller Art verfügen. Besetzt sind die Fahrzeuge i.d.R. mit zwei ausgebildeten Tiersanitätern, die dem Tier schnell und kompetent helfen können. Im Notfall können diese Fahrzeuge, koordiniert durch die eigene Rettungsleitstelle im Wangerland, schnell und gezielt zum Einsatzort geleitet werden, damit dort die Tiersanitäter dem verletzten oder kranken Tier die nötige Erstversorgung zukommen lassen und dieses dann schnell und schonend zum Tierarzt verbringen können. Schon heute, so Jörg Schlüter, 1. Vorsitzender und Leiter Rettungsdienst, vor Beginn des eigentlichen Dienststartes im Juli, werden wir zu diversen Notfällen gerufen. Hierzu gehören Störungen des Allgemeinzustandes bei Katzen wie auch eine verletzte Eule oder ein angefahrenes Reh. Aber auch die Bergung von TotFunden gehört zum Aufgabengebiet der Tierrettung Friesland, wozu diese bereits mehrfach gerufen wurde.
Anfang Juli findet eine umfangreiche Schulung und Ausbildung der Helfer zum Tiersanitäter statt. Hierzu konnten bereits drei ansässige Tierärzte gewonnen werden, die die Ausbildung des medizinischen Bereiches übernehmen.

Der Dienststart für den Rettungsdienst ist für Mitte Juli geplant. So können direkt tierische Notfälle, die bei Touristen oft unerwartet zu Problemen führen, versorgt werden. Das Ziel der Tierrettung ist es, nicht nur für die Tiere vor Ort da zu sein, sondern auch den tierischen Begleitern der Touristen zu helfen. Gerade diese wissen oft im Notfall nicht, an wen sie sich wenden können. Deshalb ist es, so Schlüter, auch unser Ziel, speziell die Anbieter von Unterkünften anzusprechen, damit diese über unseren Dienst ihre Gäste informieren.

Die Geschäftsstelle des Vereines wird in Tettens im Wangerland untergebracht sein. Hier wird gerade ein Haus privat umgebaut, welches dann auch die eigens eingerichtete Funk- und Telefon-Rettungsleitstelle beherbergen wird. Bis zur Fertigstellung der Räumlichkeiten wird diese provisorisch eingerichtet, so dass auf jeden Fall ein ordnungsgemäßer Dienst von Beginn an möglich ist. Auf jeden Fall sind die tierischen Retter rund um die Uhr erreichbar, um zu jeder Tages- oder Nachtzeit helfen zu können. Dies erfolgt völlig ehrenamtlich und aus reiner Überzeugung an der guten Sache.

Größter Wunsch der Tierretter ist es, in naher Zukunft ein entsprechendes Fahrzeug zu erhalten, um dieses zu einem Rettungswagen umbauen zu können. Am liebsten wäre uns, so Jörg Schlüter, ein ausgedienter aber noch gut erhaltener Rettungswagen aus der Humanrettung. Dieser könnte mit wenig Aufwand an die tierischen Bedürfnisse angepasst werden. Jedoch fehlt hierzu derzeit noch das Geld. Deshalb sucht der Verein dringend Sponsoren, um das Geld für so ein Fahrzeug ansparen zu können. Oder, das wäre das Optimum, so Schlüter, jemand spendet uns so ein Fahrzeug.

Interessenten, die gerne bei der Tierrettung aktiv mitwirken möchten, sind selbstverständlich gern gesehen und können sich gerne unter Kontakt@tierrettung-friesland.de oder auf www.tierrettung-friesland.de melden.nnDie Tierrettung Friesland hat es sich zum Ziel gesetzt, in Not geratenen Tieren und deren Besitzern in den Landkreisen Friesland und Wittmund schnell und unbürokratisch zu helfen. Hierbei steht die Notfallversorgung im Vordergrund. Des Weiteren werden wir uns um vermisste Tiere wie auch Totfunde kümmern.
Im Gegensatz zu den öffentlichen Einrichtungen der gesetzlichen Notfallversorgung ist die Tierrettung bundesweit weder einheitlich organisiert noch gesetzlich geregelt. Vorgaben über den Ausbildungsstand der Helfer sowie zur Ausstattung der eingesetzten Fahrzeuge gibt es nicht. Entsprechend werden die in Deutschland derzeit vorhandenen Tierrettungsdienste in keinster Weise finanziell unterstützt bzw. bezuschusst.
Die Tierrettung Friesland ist eine rein ehrenamtliche Organisation. Unsere Helfer arbeiten vollkommen unentgeldlich. Wir sind vollständig auf die Finanzierung durch Spenden und Mitgliedsbeiträge angewiesen. Von diesen Geldern finanzieren wir die für die Einsätze erforderliche Ausstattung sowie Einsatz-Fahrzeuge und Ausstattung unserer Helfer. Unsere Verwaltung wird ebenfalls ehrenamtlich geführt. Wir vermeiden, durch einen unnötig großen Verwaltungsaufwand unnötig Spendengelder einsetzen zu müssen.
Unterstützen auch Sie unsere wichtige Arbeit im Bereich des Tierschutzes. Werden Sie aktives oder passives Mitglied oder unterstützen Sie uns durch Geld- oder Sachspenden.
Die Tierrettung Friesland wurde am 11.3.2015 gegründet und hat die Eintragung in das Vereinsregister beantragt. Ebenso wurde bereits der Antrag auf Anerkennung der Gemeinnützigkeit beim Finanzamt Wilhelmshaven gestellt.
Den aktiven Rettungs-Dienst werden wir im Juli 2015 aufnehmen. Schon heute übernehmen wir die Bergung von Totfunden.

IM NOTFALL ERREICHEN SIE UNSERE EINSATZZENTRALE RUND UM DIE UHR UNTER DER RUFNUMMER
(0700) 00019292 (12 CENT/MINUTE)nn

Pressekontakt:

Kontakt
Tierrettung Friesland e.V.
Jörg Schlüter
Friesenweg 9
26434 Wangerland
04463/3240018
kontakt@tierrettung-friesland.de
http://www.tierrettung-friesland.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht Pressefeuer verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.