Weniger Verpackung und mehrfacher Nutzen.

Veröffentlicht von: Adenion
Veröffentlicht am: 23.06.2015 16:57
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal Pressefeuer) - Verpackungen haben durchaus ihren Sinn: Sie schützen das Produkt, enthalten Gebrauchsanweisungen und Informationen über Inhaltsstoffe und erleichtern die Aufbewahrung und den Transport von Produkten.
Aber nicht jede Verpackung muss unbedingt notwendig sein. Es ist absolut im Sinne der Umwelt gehandelt, wenn man beim Einkaufen darauf achtet, nicht unnütz Verpackungsmüll zu produzieren.
Eine Tasche oder ein Korb verringern den Plastiktütenmüll. Viele Produkte können mittlerweile lose gekauft werden und der Handel bietet vermehrt Nachfüllverpackungen oder Konzentrate an, um erheblich müllsparender den Alltag zu bestreiten.
Schwieriger tun sich die Verbraucher im Bereich der Mehrwegverpackungen. Viele Getränke werden in bepfandeten Einweg-PET-Flaschen verkauft. Weniger Abfall verursachen jedoch die Mehrwegflaschen aus Glas, da sie über 50-Mal wieder gefüllt werden können, bevor sie ausgedient haben. Durch die Wiederverwendung von Mehrwegverpackungen werden Ressourcen geschont und Energie eingespart
Doch es gibt noch einen Klassiker unter den Verpackungsmetoden: Die Brötchentüte vom Bäcker. Seit eh und je werden die frischen Backwaren und Brötchen (http://www.morgengold.de/live/backfrisch) für ihren Transport aus der Backstube bis nach Hause in der Papiertüte verwahrt. Direkt aus der Tüte, gelangen die ofenfrischen Backwaren und Brötchen auf dem Tisch für ein leckeres Frühstück. Die Tüten aus Papier haben dann noch lange nicht ausgedient. Das belegte Brötchen für die Pause in der Schule oder am Arbeitsplatz darf sich für den Transport wieder in der Tüte finden. Ist das Brötchen verspeist, kann die Papiertüte weiterhin verwendet werden um sie mit anfallenden Biomüllresten zu füllen.
Die Brötchentüten der Morgengold Frühstücksdienste sind ebenso klassisch, wie praktisch. Gefüllt mit Backwaren und Brötchen werden sie in den frühen Morgenstunden direkt aus der Backstube bis an die Haustür gebracht. An sieben Tagen in der Woche bieten die Morgengold Frühstücksdienste ihren Service an. Den Inhalt, die Menge und die Liefertage können ganz individuell und nach Geschmack vom Kunden festgelegt werden.
Die Qualität der gelieferten Backwaren und Brötchen wird durch die Zusammenarbeit mit ausschließlich traditionellen Bäckereibetrieben und den www.morgengold.de Frühstücksdiensten gewährleistet.nnMorgengold bringt Ihnen Brot, Brötchen, Brezeln und vieles mehr ofenfrisch direkt an Ihre Haustür. 1979 in Augsburg gegründet und seit 1991 im Franchise betrieben, ist Morgengold Frühstücksdienste Marktführer im Backwaren-Homedelivery. An sieben Tagen in der Woche liefert Morgengold sämtliche Backwaren pünktlich zum Frühstück an die Haustür. Modernste EDV und die konsequente Nutzung neuer Medien ermöglichen eine Neu- oder Umbestellung noch bis (teilweise) 17 Uhr des Vortages. Sämtliche Produkte werden von lokalen Bäckereien bezogen und von selbstständigen Unternehmern, sogenannten Franchise-Nehmern und deren Mitarbeiter, ausgeliefert.nn

Pressekontakt:

Firmenkontakt
Morgengold Frühstücksdienste Franchise GmbH
Jürgen Rudolph
Hohenzollernstraße 24
70178 Stuttgart
+49 (0) 711 248 97 98
kontakt@morgengold.de
http://www.morgengold.de


Pressekontakt
nic media GmbH
Kerstin Prahmann
Neue Brücke 3
70192 Stuttgart
0711 3058949-0
kontakt@morgengold.de
http://www.nic-media.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht Pressefeuer verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.