Die Queen zum High Tea auf Schloss Baldern?

Veröffentlicht von: Adenion
Veröffentlicht am: 24.06.2015 09:16
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal Pressefeuer) - Wer hat noch nicht davon gehört, Tea Time? Wenig andere Gepflogenheiten sind weltweit so bekannt und werden so kultiviert wie das englische Teezeremoniell.

"Was ist High Tea eigentlich? Wo kommt es ursprünglich her? Was muss man dabei beachten?" Das sind nur einige Fragen zum Thema. Schnell stellt man fest, dass der Begriff einem geläufig ist, aber die Details, Rituale und Hintergründe einem wenig bekannt sind.

"Die englische Lebensart ist wunderbar, nicht zuletzt wegen ihrer zum Teil sehr traditionellen, fast anachronistischen aber liebenswerten Rituale", so die Erbprinzessin zu Oettingen-Wallerstein. "Einen kleinen, wenn auch prominenten Bestandteil davon wollten wir gerne mit unseren Besuchern zelebrieren. Das verbindet Kulturen." Rechnet man am Wochenende mit königlichem Besuch auf Schloss Baldern?
"Leider kommt Ihre Majestät dieses Jahr nicht nach Baldern, aber unsere Gäste können mit dem Tea-Time Angebot den Staatsbesuch der Queen bewusster erleben" sagt die Erbprinzessin mit einem Lächeln.

Auf dem Fürstlichen Schloss Baldern kann man am Sonntag, den 28. Juni 2015 darüber lernen und genießen. Buchungen werden unter 07362 96880 oder schloss-baldern@fuerst-wallerstein angenommen. Folgetermine sind am 19. Juli und am 13. September geplant.
Schloss Baldern - Informationen (http://www.fuerst-wallerstein.de/pdfs/Schloss_Infos2.pdf)nnDIE UNTERNEHMEN DES HAUSES WALLERSTEIN:
Die Geschichte der Fürsten zu Oettingen-Wallerstein ist rund 900 Jahre alt und zählt damit zum ältesten noch bestehenden Hochadel Europas. Wallerstein ist seit dem 17. Jahrhundert Regierungs- & Stammsitz des Fürstenhauses Wallerstein. Zu den Geschäftsbereichen des Fürstenhauses gehören neben dem Kerngeschäft Forst- & Landwirtschaft, auch die Brauerei, Immobilien, sowie die Entwicklung und Vermarktung fürstlicher Lizenzmarken und Unternehmungen im Bereich der alternativen Energiewirtschaft. Darüber hinaus hat sich die Familie bereits zur Zeit der regierenden Fürsten um Kunst und Kultur verdient gemacht. Bis heute zählt das Fürstenhaus zu den großen Förderern und Mäzenen des europäischen Kulturlebens und stellt seine gesellschaftliche Verantwortung vor allem im Rahmen der Denkmalpflege unter Beweis.nn

Pressekontakt:

Kontakt
Fürst Wallerstein Gesamtverwaltung
Marina Jehle
Bei den Kornschrannen 7 7
86720 Nördlingen
09081 8052666
mj@oettingen-wallerstein.com
http://www.fuerst-wallerstein.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht Pressefeuer verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.