Mit SpotCam HD haben Frauchen und Herrchen ihre Lieblinge komfortabel im Blick

Veröffentlicht von: TextKonzept Köln
Veröffentlicht am: 29.06.2015 17:38
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal Pressefeuer) - Mit seinen zwei neuen IP-Kameras zur Innen- beziehungsweise Außenüberwachung bietet die junge Marke SpotCam nun auch in Deutschland benutzerfreundliche Lösungen für Haustierbesitzer sowie alle übrigen Privathaushalte an. Dabei stehen die in HD-Qualität erfassten und in einer Cloud abgespeicherten Aufnahmen 24 Stunden lang kostenlos zur Einsicht bereit - mit entsprechendem Aufpreis sogar drei, sieben oder 30 Tage. Für die Sicherheit der Datenübertragung sorgt eine 128-Bit-SSL-Verschlüsselung. Per WLAN-Zugang lassen sich die beiden Kameraversionen mühelos im Nutzerprogramm anmelden und fortan die punktgenau anwählbaren Aufnahmeergebnisse einsehen. Zum Ausstattungspaket gehört unter anderem eine Benachrichtigungsfunktion sobald der Kamerasensor eine Bewegung oder ein Geräusch im Überwachungsbereich erfasst.

Pfote verstaucht, Magen verstimmt oder einfach nur allein zuhause - Viele Haustierbesitzer wären viel entspannter unterwegs, wenn sie zwischendurch einen Blick auf Bello, Mikesch & Mümmelmann werfen oder sie sogar ansprechen könnten. Mit der neuen WLAN-Überwachungskamera SpotCam HD ist das jetzt ebenso unkompliziert wie bedarfsgerecht möglich.

Und der Name der IP-Lösung ist Programm: Denn die hohe Qualität der im Weitwinkel von 110° aufgezeichneten Videos ist der farbintensiven und kontrastreichen HD-Auflösung mit 1280 x 720 Pixeln bei 30 Bildern pro Sekunde zu verdanken. Für klare Sichtverhältnisse bei Nacht sorgen zusätzlich zwölf Hochleistungs-Infrarot-LEDs, die sich auf Wunsch auch ausschalten lassen.

Die Inbetriebnahme der Newcomer per Computer, Tablet-PC oder Smartphone erfolgt einfach und schnell: Die Kamera an einer Steckdose anschließen, mit dem relevanten WLAN-Netzwerk verbinden und auf www.myspotcam.com ein Konto registrieren. Ein großer Vorteil dieser Cloud-basierten Überwachungslösung ist, dass zur Speicherung der Aufzeichnungen weder eine SD-Karte noch ein netzgebundener Speicher (NAF) notwendig sind.

Eine kostenlose SpotCam-App ergänzt den ortsunabhängigen Bedienkomfort. So können Kameraaufzeichnungen von überall auf der Welt aus zeitgleich oder rückwirkend angeschaut werden. Einzige Voraussetzung hierzu ist eine ausreichend schnelle Internetverbindung mit einer Datenübertragungsrate zum Upload von mindestens 500 bis 1000 KB pro Sekunde. Damit die Kameras bedarfsgerecht aktiv werden können, sind verschiedene Aufzeichnungsparameter hinsichtlich Geräusch- und Bewegungserkennungen definierbar. So haben Haustierbesitzer und auch alle übrigen Nutzer beispielsweise die Wahl zwischen jeweils drei Empfindlichkeitsstufen in Bezug auf prozentuale Bildveränderung und erfasste Audiosignale, damit buchstäblich nicht gleich aus jeder vorbeifliegenden Mücke ein (Alarm-)Elefant wird.

Sobald die Sensoren eine relevante Bewegung oder ein Geräusch wahrnehmen, wird der Nutzer per E-Mail oder Push-Benachrichtigung über das Ereignis informiert. Die entsprechende Aufzeichnung kann er unmittelbar danach in der Cloud anwählen und ansehen. Der Datentransfer und die Speicherung im externen Rechenzentrum geschehen sicher mit einer 128-Bit-SSL-Verschlüsselung. So können Aufnahmen weder verloren gehen, noch von Unbefugten eingesehen werden, selbst wenn die Kamera Einbrechern in die Hände fallen sollte.

Neben einer komfortablen Nutzer-Software, der Gegensprech- und Alarmbenachrichtigungsfunktion ist im Leistungspaket auch die Möglichkeit inbegriffen, zu jeder Zeit Einsicht in bis zu 24 Stunden zurückliegende Aufzeichnungen zu nehmen. Dieses Zeitfenster lässt sich je nach Bedarf und gegen entsprechend gestaffelten Aufpreis auf drei, sieben oder sogar 30 Tage erweitern. Dabei können beliebig viele Kameras über ein Programm konfiguriert und parallel bedient werden, sofern die Auslegung von Bandbreite und Router ausreichen.

Um bei Bedarf die Belastung des heimischen Netzes durch einen permanenten Daten-Upload in die Cloud einzuschränken, hat SpotCam einen so genannten Sleep-Modus entwickelt. Ist dieser aktiv, werden statt permanenter Erfassung lediglich bei relevanten Bewegungs- oder Geräuschereignissen Videodaten aufgezeichnet und an den Cloud-Speicher übertragen.

Zur Videoüberwachung von Außenbereichen gibt es vom Hersteller SpotCam auch eine Outdoor-Version: So verfügt die SpotCam HD Pro über ein Gehäuse, das gemäß IP65 vor Wasser und Staub geschützt ist.

Weitere Informationen gibt es unter www.mySpotCam.com.nnDie Überwachungskameras der Marke SpotCam zeichnen sich durch eine Kombination aus hochentwickelter Technik und trendgerechtem Design aus. Die auch für Laien einfache Inbetriebnahme erleichtert den individuell konfigurierbaren Indoor- bzw. Outdoor-Einsatz: Sie verfügen über Cloud-Speicher, Nachtsicht- und Gegensprechfunktion und sind dank kostenloser App allerorts über Smartphone, Tablet oder PC zu bedienen. So können Kameraaufzeichnungen von überall auf der Welt aus direkt oder rückwirkend angeschaut werden.nn

Pressekontakt:

Firmenkontakt
Azure Security & Care UG
Adrian Porger
Venloer Straße 47-53
50672 Köln
0221 / 29 19 63-51
info@mySpotCam.com
www.mySpotCam.com


Pressekontakt
TextKonzept Köln
Ute Weyers
Franzstraße 28
50935 Köln
022116930438
koeln@textkonzept.com
www.textkonzept.com

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht Pressefeuer verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.