Entscheidungshilfe bei Schönheits-OPs: 3D-Simulation zeigt Vorschau auf das Resultat des Eingriffs

Veröffentlicht von: Skinmed AG
Veröffentlicht am: 10.08.2015 11:26
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal Pressefeuer) - Aarau (Schweiz), 1. August 2015. Nur gut die Hälfte aller Patienten ist bei Schönheitsoperation mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Ursache für Unzufriedenheit ist nicht selten eine unrealistische Erwartung an das Behandlungsergebnis. Eine 3D-Simulation, die bei der Skinmed AG ( http://www.skinmed.ch ) ab sofort zum Einsatz kommt, vermittelt einen realistischen „Ausblick“ auf das Resultat des Eingriffs – und ist damit für Patienten eine wertvolle Entscheidungshilfe.

Die Imaging-Software Vectra 3D von Canfield Scientific erzeugt eine fotorealistische Darstellung vom zu erwartenden Operationsergebnis. Sechs leistungsfähige Kameras erstellen – in Echtzeit – ein dreidimensionales Bild der Körperregion, in der der Eingriff erfolgen soll. Gesicht, Brust oder Körper des Patienten lassen sich so am Bildschirm von allen Seiten betrachten. Außerdem ermöglicht die Zoom-Funktion einen detaillierten Blick auf einzelne Bereiche.

Mittels der neuen Technik zeigen die plastischen Chirurgen von skinmed dem Patienten, wie bestimmte Operationen das Gesicht, die Brust oder andere Körperpartien verändern. Verschiedene Szenarien lassen sich auf diese Weise schmerz- und risikofrei durchspielen. Der 3D-Simulator dient darüber hinaus der besseren Verständigung zwischen Arzt und Patient, da überzogenen Erwartungen an das Ergebnis des Eingriffs bereits im Vorfeld wirkungsvoll begegnet wird.

Patienten erhalten ein realistisches Bild von ihrem späteren Aussehen und sind nach der Operation insgesamt zufriedener mit dem Ergebnis des Eingriffs.

Auf http://www.skinmed.ch/3d-simulation.html finden Interessierte weitere Informationen zum 3D-Simulator der Skinmed AG.

Pressekontakt:

Skinmed AG
Dr. med. Felix J. Bertram
Herzogstrasse 10
CH-5000 Aarau
Tel.: 0041 62 822 81 22
E-Mail: presse@skinmed.ch
Internet: http://www.skinmed.ch

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht Pressefeuer verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.