ZTE präsentiert Cloud-Videoterminal ET302 auf der CeBIT 2017

Veröffentlicht von: AxiCom GmbH
Veröffentlicht am: 24.03.2017 16:18
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal Pressefeuer) - Neue Cloud-Plattformlösung von ZTE mit H.265-Unterstützung erleichtert Zugang zu Videokonferenzsystemen auch für kleine und mittlere Unternehmen

CeBIT, Hannover, 24. März 2017 – ZTE, international führender Anbieter von Lösungen für die Telekommunikationsbranche sowie für Unternehmens- und Privatkunden im Bereich mobiles Internet, hat auf der CeBit sein neues Cloud-Videoterminal TrueMeet ET302 vorgestellt. Das Produkt markiert für ZTE den Beginn eines neuen Kapitels im Bereich Smart Office. Kamen herkömmliche Videokonferenzsysteme aufgrund hoher Kosten für die Hardware, komplizierter Handhabung sowie hoher Anforderungen an professionelle Betriebs- und Instandhaltungsverfahren oft nur für Behörden und große Unternehmen in Frage, eröffnet die Cloud hier ganz neue Perspektiven. Die Cloud-Videokonferenztechnik erschließt neue Märkte und wird durch kostengünstige und einfach zu beherrschende Lösungen zunehmend auch für kleine und mittelgroße Betriebe interessant.

Hohe Auflösung statt teurer Hardware
Im Rahmen der ET-Serie von ZTE ist das Modell ET302 ein kostengünstiges und kompaktes Cloud-Videoterminal. Im Gegensatz zu herkömmlichen Videokonferenzsystemen erfordert das ET302 weder teure Hardware noch komplizierte Betriebsverfahren. Anders als bei einem softwarebasierten Videokonferenzsystem bietet es darüber hinaus hohe Auflösung, hohe Sicherheit und besondere Leistungsmerkmale.

Branchenweit erstes Cloud-Videoterminal mit H.265-Unterstützung
Als branchenweit erstes Cloud-Videoterminal unterstützt es den H.265-Standard mit geringen Bitraten und hochauflösenden Technologien. Zudem ermöglicht der ET302 die Darstellung von 1080P-Videos mit einer 512K-Bandbreite. Die Benutzeroberfläche des kostengünstigen Modells ist ebenfalls kompakt gehalten, wobei visuelle Gestaltung und intuitive Bedienung im Vordergrund stehen. Sie bietet anspruchsvolle Funktionen, die sich auch ohne Schulung leicht bedienen lassen, und unterstützt Screen-Sharing, Dual-Streaming (auf einem PC mit Wireless-Client und auf einem mobilen Endgerät über eine App), ein e-Whiteboard sowie die kollaborative Nutzung durch eine Panoramadarstellung.

„2016 stellte ZTE bereits eine Cloud-Konferenzlösung auf Basis einer Hybrid-Cloud vor. In diesem Jahr hat ZTE das Produkt zur Cloud-Plattformlösung ET302 weiterentwickelt, die H.265 unterstützt und die besser an aktuelle Internet-Zugangsumgebungen angepasst ist. Die Cloud erleichtert den Zugang zu Videokonferenzsystemen und macht sie flexibler, und angesichts der vielen Vorteile erwarten wir, dass Videokonferenzsysteme den nächsten Megatrend darstellen werden. ZTE engagiert sich dafür, eine zuverlässige Videokommunikation in der Cloud für Behörden, Bildungseinrichtungen sowie mittelständische Unternehmen bereitzustellen“, erklärt Lu Ping, Vice President von ZTE.


Über ZTE
ZTE ist ein Anbieter von modernen Telekommunikationssystemen, mobilen Endgeräten und Netzwerklösungen für Kunden, Mobilfunkbetreiber, Unternehmen und öffentliche Einrichtungen. Auf Basis seiner M-IKT-Strategie hat sich ZTE dem Anspruch verpflichtet, Kunden integrierte durchgängige Innovationen mit Spitzenleistungen und Mehrwert im Rahmen der Verschmelzung zwischen dem Telekommunikationsbereich und Informationstechnologiesektor bereitzustellen. ZTE ist an den Börsen Hongkong und Shenzhen notiert (H-Aktienkürzel 0763.HK / A-Aktienkürzel 000063.SZ) und liefert anwenderoptimierte Produkte und Services an über 500 Netzbetreiber in mehr als 160 Ländern. ZTE investiert zehn Prozent seines Jahresumsatzes in Forschung und Entwicklung und spielt eine wichtige Rolle in einer Reihe internationaler Gremien zur Entwicklung internationaler Standards. Als Unternehmen, das der Corporate SocialResponsibility (CSR) große Bedeutung beimisst, ist ZTE Mitglied des UN-Netzwerkes Global Compact. Weitere Informationen finden Sie unter www.zte-deutschland.de oder unter www.twitter.com/zte_deutschland.

Pressekontakt:

Pressekontakt
ZTE Deutschland GmbH
Susanne Baumann
Parsevalstr. 11
40468 Düsseldorf
Tel.: +49 163 81 99 405
E-Mail: susanne.baumann@zte.com.cn

Pressekontakt
AxiCom GmbH
Anne Klein
Infanteriestr. 11
80797 München
Tel.: +49 89 800 908 23
E-Mail: anne.klein@axicom.com


Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht Pressefeuer verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.