ÖVP-nahes HILFSWERK holt eigenen Politiker zum Gefecht gegen DER GLÖCKEL

Veröffentlicht von: DER GLÖCKEL
Veröffentlicht am: 20.02.2007 13:39
Rubrik: Recht & Politik


(Presseportal Pressefeuer) - Nachdem zu den juristischen Konfrontationen zur Exklusivserie über den "Pflegenotstand aus der Sicht des Pflegepersonals" (http://www.Pflegedienst.DerGloeckel.info) vom Nachrichtenmagazin DER GLÖCKEL, die CMS Reich-Rohrwig Hainz Rechtsanwälte GmbH in allen Verfahren Niederlagen einstecken mußte, weil keiner der publizierten Sachverhalte widerlegt werden konnte, hat sich jetzt das ÖVP-nahe HILFSWERK "einen der ihren" für den Kampf gegen die Wahrheit, Meinungs- und Pressefreiheit geholt.

Mag. Werner SUPPAN, Jurist und aktiver Politiker (Landesparteivorstandsmitglied ÖVP Wien, Landesparteipräsidiumsmitglied ÖVP Wien sowie ÖVP Bezirksrat vom 16. Wiener Gemeindebezirk Ottakring). Im übrigen ist von der Reportagenserie auch das WIENER HILFSWERK betroffen.

SUPPAN überrascht den Journalisten Walter Egon GLÖCKEL mit einer völligen Klageänderung nur wenige Tage vor der Gerichtsverhandlung am 20.2.07, weniger mit dem Aspekt, daß das NIEDERÖSTERREICHISCHE HILFSWERK folgende beklagte Punkte ZURÜCKZOG:

1. "Großkonzerne"
2. "Profit auf Kosten der Mitarbeiter" und
3. "zu pflegenden und zu betreuenden Menschen"
4. "undurchführbare Dienstpläne"
5. "Kündigung von Mitarbeitern, die durch Arbeitseinsatz zu Invaliden wurden",

sondern einmal mehr zeigt das HILFSWERK jedoch, wie man versucht das Gericht zu täuschen und den Journalisten weiter unter "Arbeitsdruck" zu halten, denn neu hinzugekommen zu der Klage auf Unterlassung und Widerruf ist die Reportage zu der rechtswidrigen Entlohnung der eigenen Dienstnehmer in der mobilen Hauskrankenpflege. Ins Fadenkreuz gelangt nun die Publizierung: "HILFSWERK täuscht raffiniert Dienstnehmer und spart Millionen an Lohnzahlungen". Diese umfaßt im Ausdruck 11 DIN A4-Seiten. Dem Gericht wurden jedoch nur 4 vorgelegt. Die ebenfalls zu dieser Reportage gehörende Website mit dem Titel: "Weil die ÖVP hinter dem HILFSWERK steht können Gesetze scheinbar gebrochen werden", wurde dem Gericht vorenthalten.

Die Veröffentlichung: "HILFSWERK: Anwaltwechsel, Rückzieher, Eingeständnis und Klageänderung zu GLÖCKEL" unter http://www.dergloeckel.info/Pflegedienst/33/werner_suppan_oevp_hilfswerk_pflegenotstand_gloeckel_081902.html.

Pressekontakt:

DER GLÖCKEL
News & Nachrichtenmagazin
Walter Egon GLÖCKEL

Hummelstrasse 32
A-2410 Hainburg

http://www.dergloeckel.info
http://www.dergloeckel.eu

presse(@)gloeckel.info

D: 0900-1470011 (1,99 E/M)
Ö: 0900-470011 (1,181 E/M)

Firmenportrait:

DER GLÖCKEL
unabhängiges News und Nachrichtenmagazin seit 2000
ISSN 1992-0318
Berichte, Reportagen und Dokumentationen aus eigener Recherche

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht Pressefeuer verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.