Eilmeldung Frank Seile wechselt!

Veröffentlicht von: RadioNetShow
Veröffentlicht am: 20.02.2007 14:26
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal Pressefeuer) - Frank Seile, Trainer und Chef des CVFS, ist seit heute Mitglied der GBA (German Boxing Association).

Seiner Entscheidung gingen viele Überlegungen voraus. Verschiedene sportpolitische Hintergründe brachten ihn jedoch zur Überzeugung vom BDB (Bund deutscher Berufsboxer) in die GBA zu wechseln.
Ferner sieht er auch die allgemeine derzeitige Sportpolitik des BDB als unglücklich an. So werden, nach seiner Einschätzung, in den nächsten Monaten viele Sportler dem Bund den Rücken kehren.

Die GBA kann nun ebenso wie der BDB Kampfabende, auch mit internationaler Beteiligung, allein ausrichten.

Frank Seile und sein Team veranstalten, in Zusammenarbeit mit der Millnitz-Promotion am 22.02.2007 das erste große Boxevent. Unter dem Titel "Kampf um die Deutsche Junioren Meisterschaft", um den Patrick Linkert gegen Stephan Lohmeier kämpft, treten ausserdem Michel Kloppe, Alexander Dudko, Kevin Matausch und der TWBA Weltmeister Azid Azizow am Abend in das Seilgevier. Der Ring steht in der Wasserkunststrasse 98 in Magdeburg. Für Interessenten ist die Kartenhotline 0391-5905737 geschaltet.

Pressekontakt:

Pressekontakt bitte über

Hagen Ernst
RadioNetShow
Harbker Strasse 13
39110 Magdeburg

Tel: 0391 5555305
mobil 0170-48668686

Net: www.RadioNetShow.com
mail: presse@fighttv.de

CVFS
Wasserkunststrasse 98
39124 Magdeburg
Tel: 0391 590 57 37
Net: www.fighttv.de

Firmenportrait:

CVFS - Camp Vision Fight Sport - wurde durch Frank Seile im September 2005 in Magdeburg gegründet.
MILLNITZ Promotion wurde durch den Promoter Jachar Millnitz 2006 gegründet und arbeitet eng mit dem CVFS zusammen. CVFS und Millnitz Promotion veranstalten Clubfights und größere Boxevents. Durch die Gemeinschaft der beiden starken Partner und die Unterstützung der Sponsoren soll 2007 der Durchbruch des Profiboxstalls gelingen. So will man noch in diesem Jahr um weitere Titel in verschiedenen Gewichtsklassen kämpfen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht Pressefeuer verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.