"Achtung! Starkes Kind!" - Gewaltpräventives Hörbuch des Sicher-Stark-Teams mit Tipps für Eltern

Veröffentlicht von: Medler GmbH & Co. KG Consulting
Veröffentlicht am: 23.06.2008 16:18
Rubrik: Recht & Politik


(Presseportal Pressefeuer) - Pressemitteilung von der Bundespressestelle (Freigegeben zur Veröffentlichung am 26.03.2007)

Jedes zweite Opfer von Sexual- und Gewaltverbrechen ist ein Kind – Tendenz steigend.
Wir tun etwas dagegen! Das Sicher-Stark-Team hat mit Experten ein neues Hörbuch entwickelt:

"Achtung! Starkes Kind - Wie mache ich mein Kind sicher und stark" lautet der Titel des in dieser Art erstmals in Deutschland erschienenen Hörbuchs – die CD ist ab 01.05.2007 über www.amazon.de, das Internet sowie überall im Buchhandel erhältlich. Sie können das Hörbuch auch direkt über unser Onlineformular bestellen unter www.sicher-stark.de/hoerbuch.html

„Wie vermittle ich meinem Kind Gefahren und sicheres Verhalten und vor allem - wie schütze ich mein Kind am besten, damit es keinem Gewaltverbrechen zum Opfer fällt?“ -Diese täglichen Fragen von Eltern und von allen, die mit Kindern arbeiten, beantwortet der Autor Ralf Schmitz jetzt in seiner neuen Hörbuch-CD.

Für jede verkaufte CD geht ein Beitrag von 5 Euro an Grundschulen in Deutschland.


Zum Inhalt: siehe auch www.sicher-stark.de/hoerbuch.html
„Achtung! Starkes Kind - Wie mache ich mein Kind sicher und stark?“ (ISBN 978-3-9811255-3-5) ist nicht nur ein spannendes Hörbuch, sondern gibt neben wichtigen und anregenden Tipps auch konkrete Anleitungen für praktische Übungen zuhause und beantwortet häufig gestellten Fragen wie:

Was können Kinder tun, wenn sie von einem Autofahrer angesprochen werden?
Was können Kinder tun, wenn sie verfolgt werden?
Was können Kinder tun, wenn sie erpresst werden?
Wie können Kinder sich richtig schützen?
Was können Eltern tun, wenn Ihr Kind alleine zu Hause ist oder das Telefon klingelt?
Wie können Kinder mit Angst umgehen?
In welchem Alter sollen Kinder mit den Gefahren vertraut gemacht werden?
Wie kann mein Kind im Vorfeld Gefahren richtig erkennen und entsprechend handeln?
Wie kann ich mein Kind effektiv schützen?
Was mache ich, wenn mein Kind erpresst wird?
Wie vermittle ich meinem Kind Selbstbewusstsein?
Was kann Ihr Kind tun, wenn es in der Schule verprügelt, geschlagen wird?
Was kann Ihr Kind tun, wenn es gehänselt wird?


Zum Autor (siehe Bild www.sicher-stark.de/presse/vva/IMG_2947.JPG)

Der Autor Ralf Schmitz hat in seiner 15 jährigen Berufspraxis mit seinem Expertenteam über 300.000 Kinder und Eltern geschult und mit einfachen, aber sehr wirkungsvollen Tricks seine Zielgruppe begeistert und sein breit gefächertes Wissen einfließen lassen. Sein Wissen als ehemaliger Polizeibeamter und Experte in über 15 verschiedenen Selbstverteidigungssportarten ist für seine Arbeit unverzichtbar. Als Trainer im Deutschen Bundestag und Berater für verschiedene Fördervereine verfügt Ralf Schmitz über eine mehrjährige Erfahrung im Personenschutz und umfangreiche Trainingserfahrung mit dem Sondereinsatzkommando der Polizei.
Zudem ist er Mitglied in der Bundesarbeitsgemeinschaft Prävention und Prophylaxe und engagiert sich seit über 10 Jahren im Sicher-Stark-Team, einer sozialen Initiative, die Kinder im Grundschulalter vor Gewaltverbrechen und Missbrauch schützt. Das Sicher-Stark-Team, bekannt durch zahlreiche Fernsehauftritte, Hörfunk und Zeitungsberichte, arbeitet mit einem einzigartigem Konzept, in dem nur ausgebildete Pädagogen, Psychologen, Therapeuten und ehemalige Polizeibeamte in ganz Deutschland Sicher-Stark-Kurse und Vorträge umsetzen.

Hörproben gibt es kostenlos unter www.sicher-stark.de/hoerbuch.html.

Das Cover-Bild der Hörbuch-CD: www.sicher-stark.de/hoerbuch_cover.png

Kontakt:

Für weitere Fragen steht Ihnen unsere Bundespressestelle zur Verfügung:
Tel. 0180 – 5550133-2
E-Mail: presse@sicher-stark.de
Internet: www.sicher-stark.de

HELFEN SIE KINDERN UND SPENDEN SIE UNTER www.sicher-stark.de/spendenaufruf.html .

Pressekontakt:

Bundespressestelle
Sicher-Stark-Team
Hofpfad 11
D-53879 Euskirchen
Tel.: 0180-555 01 33-2
Fax: 0180-555 01 33-0
E-Mail-Adresse: info@sicher-stark.de
Internet: www.sicher-stark.de

Firmenportrait:

Medler GmbH & Co. KG, Consulting
Hauptstraße 107a
41352 Korschenbroich
Ansprechpartner: Dipl. Ing. Rolf-P. Medler
Pressekontakt: Astrid Irnich, Journalistin
Fon: 02182/855262
Fax: 02182/855264
Mail: medler@50plus-live.de
www.top100maler.de
www.rufdenprofi.de
www.50plus-live.de
www.initiative-seniorenfreundliche-stä;dte.de
www.seniorenfreundlichplus.de
www.diewohnungssanierer.de
Dipl. Ing. Rolf-P. Medler
Der Geschäftsideen.Entwickler
- seit 1978 Bau-Consulting und Baufachberatung für: Seminare für Organisation, Marketing und Auftragsbeschaffung, Mitarbeitermotivation, Kundenzufriedenheit
- 1975 bis 1985 selbständiger SF-Hochbauunternehmer (45 MA)
- 1982 bis 1995 Produzent von Spezialsoftware für Architekten VISI-TEKT® und Bauunternehmer VISI-BAU®, 1995 Fusion mit dem Deutschen Baurechenzentrum Nürnberg BRZ®
- 1995 Prüfung zum Qualitätsfachingenieur DGQ
- 2000 Begründer der Geschäftsidee HausMän® (Dienstleister): Serviceangebot rund um die Produkte eines Handwerksbetriebes
- 2002 Begründer der Geschäftsidee und Inhaber der (Lizenz) rufdenprofi.de: Gründung von Leistungsgemeinschaften im Bau-/Handwerk
- 2002 Förderpreis des Bundesministeriums für Bildung und Forschung BMBF, Berlin und Auszeichnung der Idee “Kooperation im Handwerk - KiH"
- 2002 Gründer und 1. Vorsitzender vom "Bundesverband der Leistungsgemeinschaften im Bau-/Handwerk e.V." (www.bvlg.de)
- 2003 Strategiepreis des StrategieForums e.V., Ilvesheim, nach EKS®
- 2003 Begründer der Geschäftsidee www.top100maler.de
- 2007 Schulung und Zertifizierung seniorenfreundlicher Handwerker zu www.seniorenfreundlichplus.de durch den Partner Dipl. Ing. Stefan Scharf, Kassel
- 2007 Begründer der Geschäftsidee "Wohnungssanierung nach DWS" mit dem Partner Dipl. Ing. Stefan Scharf, Kassel unter www.diewohnungssanierer.de
- 2008 Begründer der Geschäftsidee 50plus-live.de für die Generation 50plus, für Seniorinnen und Senioren

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht Pressefeuer verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.