Radio Transsylvania International jetzt eingetragener Verein

Veröffentlicht von: Radio Transsylvania International
Veröffentlicht am: 03.06.2007 00:06
Rubrik: Vereine & Verbände


(Presseportal Pressefeuer) - Am 1. Dezember 2006 ging Radio Transsylvania International auf Sendung. Exakt sechs Monate später ist der Sender nun auch ganz offiziell ein eingetragener Verein. Nachdem die Gründungsversammlung noch vor Weihnachten letzten Jahres stattfand wurde die Vereinseintragung beim Amtsgericht in Gotha/Thüringen beantragt. Am Freitag, 25. Mai 2007, erfolgte dann die offizielle Vereinseintragung. Das wurde dem RTI e. V. jetzt offiziell vom Amtsgericht Gotha mitgeteilt (Registernummer VR1285).

Damit hat der Sender nun auch offiziell eine rechtliche Grundlage. Schon bisher wurde ein tägliches 24-Stunden-Programm produziert. Dieses soll bereits in naher Zukunft ausgebaut werden. Hierzu sind naturgemäß finanzielle Mittel nötig, da die Verbreitung des Programms über Internet mit Kosten für den Streaming-Server und die Musik-Senderechte verbunden ist. Nach der Eintragung kann der Verein nun auch Mitgliedsbeiträge erheben und Spenden entgegennehmen, so dass die Ausbaupläne umgesetzt werden können.

Ziel von Radio Transsylvania International, kurz RTI Radio, ist es, durch Wortbeiträge und Musik Rumänien als Land und die siebenbürgische Kultur auch für Außenstehende weltweit erlebbar und erfahrbar zu machen. Erlebbar und erfahrbar, so wie es einmal war und wie es heute ist. Es sollen die zwischenmenschliche Kommunikation gefördert, die Strukturen und Prozesse einer etablierten, räumlich verstreut lebenden Gemeinschaft unterstützt werden.

Das Programm kann rund um die Uhr im Internet unter der Adresse www.rti-radio.de empfangen werden. Dabei gibt es verschiedene Streams für Modem- und ISDN- bzw. DSL-Nutzer, so dass für jeden Internet-Nutzer eine optimale Übertragungsqualität gewährleistet ist. Thomas Schenk, technischer Leiter von RTI: "Durch die Verwendung des MP3PRO-Codecs können wir auch mit einem schmalbandigen Stream eine gute Soundqualität erreichen."

Wer den Sender auch unterwegs empfangen möchte, hat hierzu die Gelegenheit über Telefon. Jürgen Schiel, der Initiator des Projekts, sagt: "RTI ist unter der Rufnummer 0931-663 992 058 zu empfangen. Das ist eine normale deutsche Festnetznummer, so dass auch nur Verbindungskosten für ein Gespräch ins deutsche Festnetz anfallen. Damit kann man unseren Sender beispielsweise mit einer Handy-Flatrate auch unterwegs hören."

Weitere Informationen zu Radio Transsylvania e. V. sind auf unserer Homepage www.rti-radio.de zu finden. Für weitergehende Fragen erreichen Sie uns wie folgt:


Pressekontakt:

Radio Transsylvania International e. V.
Nonnenberg 11
99891 Tabarz
Deutschland

Telefon: +33 04 74 27 34 28
Mobil: +33 6 15 29 50 53
E-Mail: vorstand@rti-radio.de

Firmenportrait:

RADIO TRANSSYLVANIA INTERNATIONAL e.V. (RTI e.V.) ist ein ideeler Verein zum Zweck der Pflege und Förderung des Ansehens Siebenbürgens, insbesondere der dort enstandenen Kultur, deutscher, ungarischer und rumänischer Prägung. Ziel ist es, vorrangig durch Musik und Audiobeiträge, Siebenbürgen auch für Außenstehende weltweit erlebbar und erfahrbar zu machen, so wie es einmal war und wie es heute ist. Es soll zwischenmenschliche Kommunikation gefördert, die Strukturen und Prozesse der etablierten, und heute räumlich verstreut lebenden Volksgruppen Siebenbürgens, unterstützt werden.

Zur Erfüllung dieser Ziele unterhält der Verein einen Internetradiosender, ‘RADIO TRANSSYLVANIA INTERNATIONAL’ genannt und eine Internetplattform als virtuelle Heimat für eine Online-Community die aufgebaut, gepflegt und betreut werden muss. Der Inhalt der diese Netzgemeinschaft zusammenführt ist die Kulturlandschaft Transsylvanien (Siebenbürgen), die Zentralregion des EU-Beitrittslandes Rumänien. Die angebotenen Audiobeiträge sollen alle ansprechen, die sich dieser Region in irgendeiner Art und Weise verbunden fühlen. Siebenbürger unabh. von Volkszugehörigkeit und aktuellem Aufenthaltsort, Deutsche, Rumänen und jeden der Interesse an der Entwicklung Rumäniens und Siebenbürgens hat. Zum Erfolg dieses Vorhabens sollen alle Teilnehmer beitragen, indem sie ihr Wissen einbringen, Erfahrungen teilen und dabei gemeinsames Wissen entwickeln. Die Website bietet dafür zahlreiche Möglichkeiten: Mitarbeit als Korrespondent, Mitarbeit an dem Webverzeichnis, Mitarbeit als Moderator, Foren etc.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht Pressefeuer verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.