Startup “Touvio”: Sightseeing in Österreich vom Wohnzimmer aus!

Wien

Not macht erfinderisch – Das gilt auch für das Projekt „Touvio“, welches nun einen Aufruf an Tourismuseinrichtungen in ganz Österreich gestartet hat. Ziel ist es, die Auswirkungen der Corona-Krise für den Tourismussektor abzudämpfen. „Touvio“ bietet Tourismuseinrichtungen die einmalige Möglichkeit, ihre Einrichtung für Menschen aus aller Welt zugänglich zu machen. Städte können digital erkundet werden, Museums-Betreiber können in Touvio digitale Führungen anbieten, Schlösser und Burgen werden digital erobert.

„Touvio“ macht alle, die wegen Corona derzeit auf die Couch gezwungen sind, zu Städtetouristen, Sommerfrischlern und Entdeckern. Überbrücken wir die Zeit der Quarantäne mit interessanten Touren!

„Touvio“ ist eine Smartphone-App, die die Stadterkundung mittels Videos ermöglicht. Fremdenführer zeigen ihre Lieblingsplätze und erzählen dabei spannende Geschichten. Somit hat meinen seinen Guide immer am Smartphone, bleibt flexibel und erspart sich zudem langes Recherchieren im Internet.

Zusätzlich zu den eigens produzierten Städtetouren sollen bald Videos von Tourismuseinrichtungen folgen, die Menschen, welche jetzt zu Hause überlegen, wo sie im heurigen Sommer oder Herbst hin verreisen werden, auf sich aufmerksam machen wollen.
Zu diesem Zweck werden Interessierte aufgefordert, sich bei untenstehender Kontaktadresse zu melden.

App Download Links:
Apple: https://apple.co/2xzi4vW
Android: https://bit.ly/2KgPsKj

Kontakt für Rückfragen:
Valentin Falb
0664 / 619 00 44
valentin@touvio.eu
www.touvio.app

„Touvio“ wird von AWS First gefördert.

Pressekontakt

Kontakt für Rückfragen:
Valentin Falb
0664 / 619 00 44
valentin@touvio.eu
www.touvio.app

Bildernachweis

Touvio GesbR

Datenschutzinfo